Episode67: Laufen in Afghanistan mit Juliane

Wir freuen uns, mit unserem heutigen Interviewpartnerin Juliane jemanden im Podcast zu Gast zu haben, der uns von einem Marathon berichten kann, der wir vermutlich alle noch nicht so richtig auf dem Schirm hatten: Juliane ist im Herbst 2019 den Marathon of Afghanistan gelaufen. Wir haben sie gefragt, wie es dazu kam und wie so ein Marathon funktioniert.

Sie ist außerdem ausgebildete Lauftrainerin, hat zeitweise den Liberia Marathon organisiert und plant in diesem Jahr ihr Ultra-Debüt. Ihr seht: Wir hatten also jede Menge zu besprechen.

Viel Spaß beim Hören!

Shownotes: 

Buch: Anything for a t-shirt: Fred Lebow and the New York City Marathon

Doku über Fred Lebow und den New York Marathon: Run for your life

Free to run

Marathon of Afghanistan

Liberia Marathon

Untamed Borders

3 Antworten auf „Episode67: Laufen in Afghanistan mit Juliane“

  1. Hey ihr beiden,

    Episode 67 hat mich heute gut durch den Dauerlauf gebracht.👍🏼

    Btw habe ich mich gefreut, dass ihr (und Juliane) euch mit dem Rennsteig Supermarathon beschäftigt.

    Ich kenne die Veranstaltung und die Strecke ganz gut. Also wenn ihr Fragen habt, könnt ihr euch gern bei mir melden.

    Macht weiter so! Ich musste heute wieder einige Male herzhaft lachen und habe so sicherlich bei dem ein oder anderen Spaziergänger ein Stirnrunzeln hervorgerufen.

    Beste Grüße
    Roman

    1. Hi Roman,

      freut mich sehr, dass wir dich so bei deinem Dauerlauf begleiten und sogar indirekt noch den einen oder anderen Passanten erheitern konnten 😀

      Diese Rennsteiggeschichte ging ja persönlich viel zu lange an mir vorbei. Ich fürchte, ich muss da wirklich irgendwann mal ganz genau einen Blick drauf werfen!

      1. „Diese Rennsteiggeschichte ging ja persönlich viel zu lange an mir vorbei“

        Das geht natürlich gar nicht.😉

        Gebt einfach Bescheid, wenn ihr Infos benötigt oder ihr jemanden sucht, der euch rumführt und die schönen Seiten von Thüringen zeigt.

        Es gibt hier nämlich viel mehr als die AFD, auch wenn die aktuelle Berichterstattung anderes vermuten lässt.😥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.