Episode64: Baldeneystreik II

BaSU Crew

Hinter einer für uns beide besonders aufregenden Anmoderation findet ihr heute Daniels Rennbericht vom Baldeneysteig Ultratrail, wo er drei Wochen nach dem Frankfurt Marathon satte 54 Kilometer auf das Essener Trailparkett legte. Wie schon im letzten Jahr kann das von Kati und Marina liebevoll organisierte Event definitiv als Superfreundespaßtag abgespeichert werden.

Matt & Daniel
(c) https://www.trail-view.de/

Im Anschluss diskutieren wir anlässlich eines Artikels in der FAZ über das Thema „Betrügen beim Marathon“. Hier sind wir wie immer auf eure Meinung gespannt: Habt ihr Ideen, wie Betrüger*innen das Handwerk gelegt werden kann? Oder habt ihr sogar auch schon Läufer*innen auf frischer Tat ertappt, wie sich die Strecke verkürzt haben oder ein Fahrrad zur Hilfe genommen haben?

Shownotes:

Baldeneysteig Ultratrail

Transalpin Run 2019 @ YouTube von Stephan (TrailBroz)

Silvesterlauf Frankfurt

FAZ: So werden die Tricks der Marathon-Betrüger entlarvt

Derek Murphy – marathoninvestigation.com

Besprochene Fälle: Fall 1, Fall 2, Fall 3, Fall 4

Eine Antwort auf „Episode64: Baldeneystreik II“

  1. Beim Mauerweglauf wurde extra noch einmal darauf hingewiesen das es in der Vergangenheit wohl leute gab, die zwischen zwei VPs abgekürzt haben und das Läufer die zwischen den VPs unplausieble Zeiten haben aus dem Rennen genommen werden.
    Spinner gibts halt überall.

    Leider musste ich aber selber auch schon feststellen das Mittläufer beim Grüngürtel Ultra im Frühjahr mal schlnk über eine Treppe abgekürz haben anstatt die 1000m mehr über die Rampe zu nehmen. Interessanter weise haben sie den Lauf bei Strava nicht hoch geladen. Ich find das nur……..

    Gruß
    Steff (Der auch beim BAUS dabei war)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.